Vereinszweck laut unserer Satzung

§ 2 Vereinszweck

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des entsprechenden Abschnitts ,,Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Er hat sich zum Ziel gesetzt LGBTI* beschäftigte/schulischem bei ihrem Coming-Out im beruflichen/schulischem Leben, Familie und Freundeskreis zu unterstützen.

 

Er will weiterhin die weit verbreiteten Vorurteile im beruflichen/schulische Leben und in der Gesellschaft über LGBTI* Menschen abbauen, um so ihrer Diskriminierung entgegenzuwirken und allen LGBTI* Beschäftigten/Schüler *Innen in ihrer besonderen Lebenssituation zu helfen.

 

Dies geschieht durch die Unterstützung von LGBTI* innerhalb des beruflichen und schulischen Leben, die wegen ihrer sexuellen Orientierung auf Hilfe angewiesen sind, weil sie

 

- sich selbst ablehnen

- aus Angst vor Diskriminierung völlig isoliert leben

- es nicht wagen, sich gegen Verletzungen ihrer Menschen- und Bürgerrechte zu wehren

- mit HIV infiziert oder an AIDS erkrankt sind

- nicht den Mut haben, sich ihren Mitmenschen anzuvertrauen oder eine allgemeine

  Beratungsstelle aufzusuchen.

 

Dazu gehört die

 

1. Beratung und Unterstützung von Betroffenen, deren Partnern und Angehörigen

2. Öffentlichkeitsarbeit innerhalb und außerhalb  des beruflichen und schulischen Lebens

3. Beratung der Landesregierung in NRW und die Bundesregierung von Deutschland bei der

    Angleichung von gesetzlichen Regelungen

4. Unterstützung der - zu schaffenden - Beauftragten für gleichgeschlechtliche Lebens-   

    weisen in den Behörden

5. Zusammenarbeit mit anderen Personen, Vereinen, Verbänden und Institutionen, die den

    gleichen Zweck verfolgen.

 

Zweck des Vereins ist weiterhin die Förderung der Bildung und Erziehung, in dem der Verein das öffentliche Leben und die Allgemeinheit über LGBTI* Identität aufklärt. Die weit verbreiteten Vorurteile über Lesben und Schwule sollen abgebaut, sowie dem Öffentlichen Leben und der Allgemeinheit die Erkenntnisse der Sexualwissenschaft vermittelt werden.

 

Der Verein übernimmt die Beschaffung und Verwaltung der hierzu erforderlichen Geldmittel und Sachwerte. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

 

1. Durchführung von- oder Mitwirkung an öffentlichen Veranstaltungen

2. Stellungnahmen zu sexualwissenschaftlichen, pädagogischen, theologischen,

    medizinischen, sozialen, rechtlichen und politischen Fragen, die LGBTI* betreffen

3. Aufklärungsarbeiten mit Hilfe von Infoständen, öffentlichen Aktionen und ähnlichem

4. Durchführung von Schulungen oder Fort- und Ausbildungen

5. LGBTI* Lese-Filmabende oder vergleichbare kulturelle Veranstaltungen

 

Etwaige Gewinne dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in Ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Sie erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins weder die eingezahlten Beiträge zurück noch haben sie irgendeinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

Der Verein ist parteipolitisch, konfessionell und gewerkschaftlich unabhängig und neutral.

 

 

 

1. Vorsitzender

Christian Schauten

 

Ich stehe Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Tel: 0171 89 30 503

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Queer Rainbow.e.V, Kyffhäuserstr. 6, 41061 Mönchengladbach, Mobil: 0171 89 30 503, Fax: 02161 24 79 255, Email: info@queerrainbowev.de, Copyright by Christian Schauten

Anrufen

E-Mail

Anfahrt